Einfach_e Kunst

Der Verein „Kopflos Atelier e.V.“ freut sich, im Rahmen seiner Ausstellungsreihe „-spektive“ Thomas Heine mit seiner Ausstellung „Einfach_e Kunst“ begrüßen zu dürfen.

Vernissage am 23.09.22 um 19.07 Uhr. Weitere Möglichkeiten: Sa. 24.09. & So. 25.09.22 und Sa. 01.10. bis Mo. 03.10.22 jeweils von 14.00 Uhr bis 19.07 Uhr.

Ort: Die Atelierräume von „Kopflos Atelier e.V.“ (2.OG) im Faust-Kulturzentrum, Zur Bettenfedernfabrik 3 in Hannover-Linden.

Zur Ausstellung:

Nach einer erfolgreichen „-spektive #12“ in 2016 werden dieses Jahr jüngere Arbeiten vorgestellt. Seit 2017 beschäftigt ihn die Frage, wo einfache Kunst aufhört und wo einfach Kunst beginnt und an welchen Kriterien es erkannt werden will? Die ausgestellten Arbeiten nutzen grafische und malerische Gestaltungselemente, greifen auf die Idee der Collage zurück oder lassen sich als kleine assoziative Wortspielerein entdecken. Eine Vielfalt, die zum Verweilen und Entdecken einlädt und Lust macht zu fragen, was alles noch möglich ist. Dazu Thomas Heine: „Von einer Grundidee ausgehend spiele ich mit Möglichkeiten, die ich mir erschließen kann. Einige davon möchte ich gerne mit neugierigen Gästen teilen.“

Zur Person

Der gebürtige Ostwestfale Thomas Heine, 58 Jahre, lebt und arbeitet seit 1991 als Sozialpädagoge in der Stadt seines Herzens – Hannover. Er engagiert sich seit 2010 im Verein „Kopflos Atelier e.V.“, der ihm ein willkommener Kristallisationspunkt für seine künstlerischen Ideen geworden ist. „Meine Begeisterung für das Überraschende und Einfache werden mehr und mehr zu wesentlichen Bestandteilen meines künstlerischen Schaffens.“