Offenes Atelier Portrait

Gemeinsam Gesichter entdecken erkennen abbilden

Portraitzeichnen – wer Lust hat, sollte sich darauf einlassen. Es ist nicht einfach, erfordert viel Übung, aber es ist soooo interessant.
Ich kenne keinen Künstler, der das nicht gemacht hat. Wer sich für Kunst interessiert, denkt an Dürers Bild seiner Mutter, an Martin Luther von Cranach, Erasmus von Rotterdam, von Holbein, Leonardos Mona Lisa (die ich gar nicht so schön finde! Mir sind die flotten Zeichnungen von Toulouse-Lautrec lieber!) oder Botticellis Venus, Picassos Sylvette mit dem Pferdeschwanz (39 Portraits gibts!) oder Otto Dix‘ erschreckend präzise Bildnisse – und das Bild seiner Eltern im Sprengel-Museum…..

 

Die Liste ist so zufällig, ich höre schon auf damit.
Wir „Kopflosen“ haben eine Gruppe gebildet, die sich einmal im Monat Sonnabends (14.00-17.00 Uhr) in unserem Atelier trifft. Wir sitzen uns untereinander Modell. So zeichnet jede(r) mal jede(n) und sitzt auch mal Modell. In der Regel sind es 15minütigen Posen.
Material bringt sich jeder mit. Wir bitten um einen freiwilligen Beitrag für die Vereinskasse. Modellliste haben wir ja keine, wir haben ja uns – und vielleicht auch Sie/Dich als gern gesehenen Gast. Aktuell sind noch Anmeldungen nötig, damit die Abstandsregeln eingehalten werden können.

(Von Gerd Böckmann)

Bitte anmelden unter: portrait(add)kopflos-ev.de

Zum Kalender >

Die Kosten

Das Angebot ist kostenfrei.

Wir bitten um eine kleine Spende für die Vereinskasse zur Finanzierung der Miet- und Nebenkosten.

Die Termine

In der Regel der dritte Samstag im Monat in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr.

In 2020 verbleiben noch:  20.06.20, 11.07.20, 29.08.20, 19.09.20, 17.10.20, 21.11.20 & 19.12.20

Ort

In den Räumlichkeiten von kopflos atelier e.V.