Ralf Robert Ludewig

Fotografie & Malerei

1992 begann ich mit meinem Studium der Kulturpädagogik (Bildende Kunst, Medien, Philosophie u.a.) in Hildesheim. Dort habe ich mit dem Aktzeichnen begonnen, was mich dann mein ganzes Studium über begleitet hat. So habe ich auch an der Fakultät für Bildende Kunst in Madrid und an der Fachhochschule Hildesheim entsprechende Kurse belegt.

Über das Zeichnen bin ich zur Malerei und später auch wieder zur Fotografie gekommen. War in der Fotografie zunächst eher der klassische Akt das Hauptthema, entwickelt es sich in den letzten Jahren immer mehr zum (Akt-)Portrait.

Seit 2003 bin ich Mitglied von kopflos atelier e.V.

Zeichnungen: zunächst mit dem Klassiker schlechthin begonnen, der Kohle. Dann mit dem Bleistift und dann zur Coloration Aquarellfarbe, welche ich oftmals auch linear auftrage.

Malerei: Das lineare Abbilden verwandelte sich dann weiter zu dem Versuch, die Oberfläche des Körpers mit farbe flächig modellieren zu können. Dabei kommt Acrylfarbe zum Einsatz, zunächst auf Leinwand in der letzten Zeit eher auf Malplatten.

Fotografie: Bereits in meiner Jugendzeit habe ich schon fotografiert und auch meine Bilder selbst entwickelt. Nach der zeichnerischen und malerischen Auseinandersetzung folgte auch die Hinwendung bei der Fotografie zum Thema Akt. Ist es hier am Anfang eher der klassische Akt, entwickelte es sich später hin zu Aktportraits bzw. verstärkt auch zum Thema Portrait.